5 Comments

  • […] Anstellbettchen schläft das Baby sicher und ist dennoch ganz nah bei Mama! Hier geht es zu einem spannenden Testbericht einer jungen Bloggerin und Mama zum Pinolino […]

  • Belina sagt:

    Also wir holen uns das Babybay Maxi mit Rollen und Verschlussgitter.

    Das Maxi ist, gegenüber dem Original, noch ein bisschen größer und länger, sodas das Kind länger reinpasst.

    Das Verschlussgitter und die Rollen machen das Teil erst so richtig Mobil. Das „Umbauen“ ist super easy und du kannst es tagsüber überall in der Wohnung mitschieben. Abends kann man wieder das Gitter runtermachen und an das Elternbett fixieren. Die Rollen kann man immer dran lassen.

  • Marco sagt:

    Hallo Alina,

    wir haben uns damals auch schwer getan, ein geeignetes Beistellbett für unseren kleinen zu finden. Aber zum Glück gibt es informative Ratgeberseiten und Blogs wie deinen. Das erleichtert die Suche ungemein. Unsere Wahl viel dann auf ein Babybett eines schwedischen Möbelhauses, welches wir ein wenig umgebaut haben. Das ist zum einen eine sehr kostengünstige Alternative und zum anderen kann unser Sohn dieses Beistellbett recht lange nutzen.

    Viele Grüße,
    Marco

  • Martina Pastor sagt:

    Liebe Alina,
    ich war lange Zeit begeisterte Leserin deines Blogs. Leider besteht dieser mittlerweile nur noch aus Werbung, die nichtmal gekennzeichnet wird.. Sehr, sehr schade und leider zeichnet das kein gutes Bild von dir. Falls es einfach an mangelnder Aufklärung liegt: Auch wenn du kein Geld bekommst sondern lediglich ein Produkt kostenlos erhältst, handelt es sich um Werbung, die kennzeichnungspflichtig ist. Schade, dass wir Leser auch hier nur noch verkauft und hinters Licht geführt werden…
    http://m.welt.de/wirtschaft/article157233234/So-viel-verdienen-Mode-Blogger-mit-Schleichwerbung.html

    • Alina sagt:

      Liebe Martina,

      aber das tue ich doch?? Siehe bitte den ersten Satz des Textes „Die Produkte wurden mir von …“

      Solltest du ansonsten noch Fragen haben, stehe ich dir sehr gerne zur Verfügung. Ich gebe mir nämlich sehr viel Mühe transparent zu bleiben.
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.