Liebling? Ich wünsche mir ein Familienbett!

Familienbett persönlicher erfahrungsbericht

Egal ob wir Platz hatten im Elternbett oder nicht – unsere Kinder schliefen immer bei uns. Warum? Einfach weil es für uns als Familie die einfachste, schönste und angenehmste Lösung darstellte. Schon früh stieß ich auf die Vorteile eines sogenannten Familienbettes. Jetzt habe ich mein eigenes und möchte euch von meinen Erfahrungen berichten. Ein Erfahrungsbericht vom Familienbett. Ich wünschte, wir hätten früher eins gehabt. Sobald ein Baby müde wird, aktiviert sich sein Bindungssystem. Wo kann dies besser gefördert werden als in einem gemeinsamen Familienbett? Ich bin ein Mensch, der sehr viel Schlaf braucht. Ich schlafe wirklich viel. In der Regel brauche ich gute 10 Stunden intensiven Schlaf, um mich in meinem Alltag ausgeruht zu fühlen. Einige Eltern denken sich nun sicherlich, haha und das mit Kindern? No way. Aber um ehrlich zu sein, habe ich persönlich nie so viel geschlafen wie in meinem ersten Jahr mit Baby.

Erfahrungsbericht Familienbett: Wie wir dazu kamen und dabei blieben

Wobei in meinem ersten mit Baby das Thema Schlaf das Thema gewesen ist, bei dem ich persönlich die meiste Unsicherheit verspürte. Mitunter ging es sogar eher in das Gefühl Angst. Ich hatte Angst, mit meinem Baby in einem gemeinsamen Bett zu schlafen. Wer beschäftigt sich als werdender Elternteil nicht mit dem Thema plötzlicher Kindstod und den dazugehörigen Risikofaktoren. Natürlich taten wir auch wir das und wenn ich eins uns Eltern unterstellen will, so ist es, dass wir wohl alle niemals absichtlich so handeln, dass wir unseren Kindern Schaden zufügen wollen. Jede Entscheidung von uns Eltern ist eine von uns in diesem Fall nach bestem Wissen und Gewissen abgewägte Entscheidung auf der Grundlage unseres Wissens. Und so entschieden wir uns zunächst gegen ein Familienbett. Wir bauten unserem Sohn ein eigenes Kinderbett auf. Ohne Decken, ohne Kissen und ohne Kuscheltiere. Meldete er sich für seine nächtlichen Stillmahlzeiten, stand ich auf, setzte mich auf einen Sessel und quälte mich durch diese Stunden voller Erschöpfung und Müdigkeit.

Hin und wieder dachte ich mir, ach komm, geht auch im Liegen. Nach seiner Stillmahlzeit wollte ich ihn wieder in sein Bettchen rüber legen. Häufig wachte ich in diesen Nächten nicht mehr wirklich auf, um dies zu tun. Das Baby dockte sich selbst an und ab und ich fand endlich zu meinem so lang ersehnten Schlaf. Am nächsten Morgen wachte ich schweißgebadet auf. Ich suchte, erstmal das Baby voller Panik es könnte etwas passiert sein. Mit der Zeit kam die Routine. Ich liebte es neben meinem Sohn zu schlafen und er liebte es offensichtlich auch.

Kritik am Familienbett

Ich hörte jede Menge Kritik von allen Seiten für diese Art des Co – Sleeping. Er wird nie alleine einschlafen können. Wir werden ihn nie aus unserem Bett herausbekommen. Heute ist er 8 Jahre alt und schläft wunderbar alleine ein, durch und das haltet euch fest in seinem eigenen Bett. Ohne Druck ging er mit ca. vier Jahren hinüber in sein eigenes Bett und schläft seit mehreren Jahren bereits durch. Anders als unsere Tochter, die immer noch in unserem Familienbett schläft. Hier haben wir es aufgrund einer anderen Abendroutine oft anders gemacht. Sie schlief in ihrem eigenen Bett ein und wir holten sie nachts zu uns rüber, dann schlief sie bei uns die restliche Nacht weiter.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für ein Familienbett?

Natürlich schlafen beide Kinder immer noch gerne bei uns und das ist auch in Ordnung so. Die Kleine kommt mit ihren 5 Jahren jede Nacht rüber. Wir wünschen uns noch sehr ein drittes Wunder wünschen und da unsere Tochter zunehmend größer wird, haben wir uns vor ein paar Monaten doch noch für ein Familienbett entschieden. Dabei sind wir auf das wundervolle Familienunternehmen Familienkoje gestoßen. Sie haben uns unsere ganz eigene kleine Koje von 240 × 200 m angefertigt und seitdem schlafen wir wie auf Wolken. Um genauer zu sein wie auf Wolken in der Lila Wolke. Ein wunderschönes Eichholzbett. Holz direkt aus dem Schwarzwald von zwei Gründern, die es in sich haben. Denn die Antwort auf die Frage: wann ist der richtige Zeitpunkt für ein Familienbett? Ist kurz geschrieben, IMMER.

Aus der eigenen Not zum Familienbettenbauer

Isabelle und Christian mit ihren zwei zauberhaften Kindern waren bei uns und haben unser Traumbett, das Familienbett in Windeseile kompetent und sicher zusammengebaut. Warum haben wir uns für die Familienkoje entschieden und möchte sie von Herzen gerne weiterempfehlen?

Schon lange suche ich nach einem Familienbett, aber der Preis für solche Betten überzeugte mich in der Vergangenheit absolut nicht. Hinzu kam mein Partner. Er wollte solch ein riesengroßes Bett nicht. Zu dieser Abneigung für ein Familienbett und den Preis, für den er lieber ein richtig schönes hochwertiges Boxspringbett kaufen wollte, stieß ich in der Vergangenheit immer wieder an unüberwindbare Differenzen. Doch dann stellte ich meinem Liebling die Familienkoje und die zwei netten Gründer vor plus den unschlagbaren Preis und er sagte zum ersten Mal in Ordnung. Überzeugt war er noch nicht, aber ich wusste, wenn er erst einmal in unserem neuen Familienbett geschlafen haben würde, dann würde er nie wieder etwas anderes wollen. So kam es auch. Die erste Nacht und in unserem neuen Bett und Patrick möchte nichts anderes mehr.

Erfahrungsbericht Familienbett
Familienbett bauen

 

Eine Empfehlung von Herzen für unser Familienbett

Die Familienbetten von der Familienkoje sind aus Massivholz – ökologisch, nachhaltig und raumfreundlich. Die Betten sind von Anfang an für seinen Zweck gebaut und werben nicht nur damit ein Wohlfühlort für die ganze Familie zu sein, sie sind es auch! Alle Betten sind nicht einfach nur groß, sondern auch wunderschön im Raum anzusehen. Zudem sind alle Preise mehr als fair für Massivholz und fangen nicht bei 3000 Euro aufwärts an.

Erfahrungsbericht Familienbett: Die Preise

Die Familienkoje beginnt bei um die 1000 Euro und das ist für solch ein Bett der Wahnsinn. Zudem hat man hier wirklich eine sehr nette Beratung und! Kann sich mit allen Fragen und Unsicherheiten an die beiden Gründer wenden? Hier wird Service großgeschrieben. Man plant mit ihnen, sie bauen es und bauen es am Ende sogar bei dir zu Hause auf. Ein Service den ich hier nicht ausreichend loben kann. Meine Empfehlung kommt wirklich unmittelbar aus dem Herzen für unser Familienbett. Ich kann es jedem von euch nur ans Herz, wenn ihr euch ein Familienbett wünscht schaut bei der Familienkoje vorbei.

 

 

 

….Erfahrungsbericht Familienbett

Tags: Erfahrungsbericht, Familienbett, Schlafen

Related Posts

by
Ich bin 32 Jahre jung. Mama von zwei Kindern. Einem Sohn (01/14) und einer kleinen Tochter (08/16). Gemeinsam leben wir am Stadtrand von Köln. Streifen durch die Wälder, kochen, backen und tanzen zusammen. Meinen Blog gründete ich an einem kühlen Februarmorgen im Jahr 2014, als ich nach der Geburt meines ersten Kindes wieder einmal dachte: "So wir mir, geht es sicherlich vielen anderen Eltern da draußen, wieso spricht denn keiner darüber?" In diesem Augenblick traf ich den Entschluss und offenbahrte meinem Partner: "Liebling? Ich blogge - jetzt!" und das war die Geburtsstunde meines Mamablogs. Schön, dass Du den Weg zu mir gefunden hast!
Nicht allein & Gut genug Loslassen will gelernt sein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: