Über den Zauber unserer Einzigartigkeit

Geschwister, Geschwisterkind Familie

Gerade liege ich neben dir. Begleite dich beim einschlafen. Du bist müde und krank. Schläfst viel. Ich bin da. Nicht zu nah. Nicht zu weit weg. Du magst es nicht, wenn ich dich fest in meinen Armen halte. Sicher und geborgen. Du magst die Nähe, aber nicht die Enge.

Ganz anders als dein großer Bruder. Er brauchte meinen festen Griff. Er brauchte die Hand die ihn führt. Rüber ins Reich der Träume. Fort in diese andere Welt. Am Tag war es stets für sich. Ganz nah bei mir. Sehr zufrieden. Du hingegen brauchst mich stets um dich herum. Erzählst mir viel über deine kleine Welt. Schaust dir gern die Welt von oben an. Mein Arm ist dein Schiff. Meine Liebe dein Anker.

In diesem Moment in dem ich so neben dir liege. Ganz anders als vor zwei Jahren. Spüre ich mehr denn je,

„Du bist Du, mein geliebtes Kind“

Du bist, wie du bist. Frei von Perfektion mit ganz viel eigenen Charakterzügen. Die letzten Monate dachte ich in manch einsamer Stunden, wie anstrengend es doch gerade ist. Wie anders es bei meinem ersten Baby war. Inzwischen habe ich mich frei von Vergleichen gemacht. Habe mich befreit von Vergangenem, denn DU bist DU und das sollst DU sein dürfen.

Am Ende deines Weges wirst du deine ganz eigenen Spuren hinterlassen. Momente, Augenblicke mit deiner Individualität füllen. Schließlich bist Du dafür doch hier, auf diesem verrückten kleinen Planeten, um einfach DU zu sein, oder nicht?

 

Tags: Familie, Geschwisterkind
by
Ich bin 31 Jahre jung und inzwischen Mama von zwei Kindern. Einem Sohn (01/14) und einer kleinen Tochter (08/16). Gemeinsam leben wir am Stadtrand von Köln. Streifen durch die Wälder, kochen, backen und tanzen zusammen. Meinen Blog gründete ich an einem kühlen Februarmorgen im Jahr 2014, als ich nach der Geburt meines ersten Kindes wieder einmal dachte: "So wir mir, geht es sicherlich vielen anderen Eltern da draußen, wieso spricht denn keiner darüber?" In diesem Augenblick traf ich den Entschluss und offenbahrte meinem Partner: "Liebling? Ich blogge - jetzt!" und das war die Geburtsstunde meines Mamablogs. Schön, dass Du den Weg zu mir gefunden hast!
Meine Kinder strapazieren meine Nerven und was ich dagegen unternehme Schlaflos mit Baby

Comments

  1. Antworten

    Hach <3 Ich bin so gespannt, wie das AprilBaby so sein wird. Danke für die warmen Worte zum Abend <3

    • Christiane
    • 13. Februar 2017
    Antworten

    Ich finde es auch immer wieder wunderschön zu sehen, wie unterschiedlich meine beiden kleinen Mäuse doch sind. Und genau das macht sie doch so besonders ♥

    • Mareike
    • 10. Februar 2017
    Antworten

    genau so ist es! Wie schlimm & langweilig wäre es, wenn wir alle gleich wären?

Kommentar verfassen