Sag es deinen Liebsten | Verschicke Weihnachtskarten

Ich glaube in noch keinem Jahr würde ich es Menschen so sehr raten ihren Liebsten zu sagen oder zu schreiben, wie viel sie ihnen bedeuten. Aus diesem Grund habe ich dieses Jahr Weihnachtskarten erstellt und mir sehr viel Mühe mit ihrem Text gemacht. Weihnachtskarten fand ich immer eine schöne Geste, aber auch irgendwie viel Arbeit für diese kurze Zeit im Jahr. Doch dieses Jahr ist alles anders. Wir haben unsere Großeltern seit März nicht mehr gesehen. Zu groß die Gefahr sie anzustecken. Die Kinder sind einigen aus der Familie bereits fremd geworden. Sie entwickeln sich einfach zu rasant. Es wird Zeit Menschen zu erzählen wie sehr wir sie vermissen. Wie sehr wir uns auf ein Leben nach Corona freuen und wie anstrengend dieses Jahr auch für uns war, aber dabei nicht die Hoffnung verlieren.

Geht es darum nicht an Weihnachten? Hoffnung zu schenken! Ja. Darum geht es. Es geht darum nach vorne zu blicken und an die Welt zu glauben. Das möchten auch wir. Wir möchten nicht aufhören an ein Leben ohne Maske und gesellschaftlichem Miteinander zu denken, so wie wir es kannten. Aktuell scheint es so fern, wie nie zuvor. Gerade aus diesem Grund sollten wir uns genau JETZT hinsetzen und schreiben. Worte verbinden. Worten helfen uns unsere Seele wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Es ist nur ein kleiner Aufwand, der großes bewirkt. Wir müssen uns nur etwas Zeit nehmen.

Ich weiß schon jetzt, wenn unsere Karte per Post bei unseren Liebsten reinflattern wird, wie die Augen der einzelnen strahlen werden. Wie sehr sie sich freuen werden uns über den Dezember an ihre Pinnwand zu heften. Jeden Morgen aufstehen werden und an uns denken werden. Das schenkt Hoffnung und Zuversicht. Genau das ist es, was wir jetzt alle so sehr brauchen. Also los! Hinsetzen. Schreiben. Bilder auswählen und ab in die Post. Das war’s. Kleiner Aufwand für sehr viel Effekt.

Unsere Weihnachtskarten sind von Kaartje2go. Der Bestellprozess verlief im Nu und das Ergebnis ist einwandfrei. Wir haben uns für zwei Ausführungen entschieden eine kurze für entfernte Verwandte mit einem kurzem Grußwort und einem Bild, dass an das erinnern soll, was wirklich im Leben zählt, die Liebe. Für unsere engsten Verwandten ist es etwas persönlicher geworden. Der Text soll einen kleinen Einblick in unser Jahr 2020 werfen mit all seinen Bergen und Tälern. Eins war es nämlich durch und durch das Jahr 2020. Eine Achterbahn der Gefühle.

 

 

A very merry Chritsmas

Wir wünschen Euch/Dir
ein wundervolles warmes Weihnachtsfest?

 

Die Beiden haben viel erlebt im vergangenen JAhr. Es war wahrlich nicht alles einfach im Jahr 2020.
Wir sind gemeinsam darangewachsen. Trotz Allem sind wir jetzt froh einem neuen Jahr entgegenblicken zu dürfen.
Genießt diese Zeit. Wir denken an euch und für das neue Jahr wünschen wir euch den besten Start.

 

 

Liebe Grüße,
xxxx

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alina

Ich bin 32 Jahre jung. Mama von zwei Kindern. Einem Sohn (01/14) und einer kleinen Tochter (08/16). Gemeinsam leben wir am Stadtrand von Köln. Streifen durch die Wälder, kochen, backen und tanzen zusammen. Meinen Blog gründete ich an einem kühlen Februarmorgen im Jahr 2014, als ich nach der Geburt meines ersten Kindes wieder einmal dachte: "So wir mir, geht es sicherlich vielen anderen Eltern da draußen, wieso spricht denn keiner darüber?" In diesem Augenblick traf ich den Entschluss und offenbahrte meinem Partner: "Liebling? Ich blogge - jetzt!" und das war die Geburtsstunde meines Mamablogs. Schön, dass Du den Weg zu mir gefunden hast!

Du magst vielleicht auch...

Follow Me!