Unwiederstehliches Rezept für leckere Früstückmuffins

Rezept für leckere Frühstückmuffins herzhaft plus Zutatenliste und Backanleitung

Manchmal entwickeln Kinder im Kleinkindalter ein komisches Essverhalten. Das geliebte Lieblingsessen wird verschmäht oder Gemüse wird rigoros ausgespuckt. Als Mama muss man dann auch manchmal ein klein wenig in die Trickkiste greifen um den Kindern trotzdem noch eine ausgewogene und gesunde Ernährung bieten zu können.

Als mein jüngster auf einmal jegliches Frühstück – egal in welcher Form – verweigerte, kam ich auf die Idee ein simples Omlette in Muffinförmchen zu backen und ihm so einen Frühstücksmuffin zu servieren. Und es klappte. Wenn auch du einfach mal ein neues Frühstück ausprobieren möchtest, dann versuch es doch einfach mal mit unseren Frühstücksmuffins.

Für sechs Stück brauchst du:

  1. 3 Eier
  2. 200 gr Magertopfen (Quark)
  3. 100 gr Kräuterfrischkäse
  4. 1 Löffel Backpulver
  5. Gemüse nach Belieben kleingeschnitten (zb Paprika, Radieschen, Champignons, Zucchini, usw)
  6. Salz, Pfeffer, Paprikapulver edelsüß, Petersilie (ergibt 6 Stück)

Wenn man mag kann man auch noch Schinken und geriebenen Käse hinzufügen, dann finde ich es mit Salatbeilage aber eher schon fürs Mittagessen geeignet.

Das ganze jetzt einfach kräftig in einer Schüssel verrühren und anschließend in (gefettete) Muffinförmchen füllen. Jetzt nur noch für 15 Minuten bei 200 Grad Heißluft in den Ofen.

Mahlzeit!

Die liebe Steffanie finder ihr auf Ihrem Blog, Facebook und Instagram. Schön, dass du da warst!

 

Tags: Ernährung Kleinkind, Essen für Kinder, Gastpost, Kleinkind, Lieblingsessen
by
Ich bin 31 Jahre jung und inzwischen Mama von zwei Kindern. Einem Sohn (01/14) und einer kleinen Tochter (08/16). Gemeinsam leben wir am Stadtrand von Köln. Streifen durch die Wälder, kochen, backen und tanzen zusammen. Meinen Blog gründete ich an einem kühlen Februarmorgen im Jahr 2014, als ich nach der Geburt meines ersten Kindes wieder einmal dachte: "So wir mir, geht es sicherlich vielen anderen Eltern da draußen, wieso spricht denn keiner darüber?" In diesem Augenblick traf ich den Entschluss und offenbahrte meinem Partner: "Liebling? Ich blogge - jetzt!" und das war die Geburtsstunde meines Mamablogs. Schön, dass Du den Weg zu mir gefunden hast!
Magnesiummangel natürlich lindern Gesund und Munter durchs Wochenbett mit Rotbäckchen.

Kommentar verfassen