3 Comments

  • René sagt:

    Schöner & bewegender Beitrag.
    Ich finde es auch schön, dass du eingesehen hast, dass Sport wichtig ist.

    Viel Erfolg weiterhin & bleib dran :-)

    Gruß, René

  • Katinka aus LE sagt:

    Ich schliesse mich meiner Vorrednerin an: das Schlimmste ist der Industriezucker. Ich bin auch gerade am Abnehmen. Ausgangsgewicht im Februar bei 1,70m waren 82 kg. Ich habe 15 kg abgenommen, betreut durch eine Ernährungsberaterin und ich habe mit dem Joggen angefangen. Und meine Kinder sind auch schon grösser als Deine, ich denke, da wird es auch wieder leichter, an sich selbst zu denken. Am Wichtigsten ist eine grundlegende Umstellung und nicht wieder in die alten Gewohnheiten zurückzufallen. Aber wenn Du dann auf einmal wieder Klamotten tragen kannst, die Dir schon lange nicht mehr gepasst haben….das ist das Tollste. Und sich im Spiegel anzuschauen und nicht mehr zu sagen: Bäh.

  • Zhunami sagt:

    Der Verzicht auf Zucker ist das A&O, ich denke, du hast deinen Erfolg vorallem dem zu verdanken. Und es wird leichter, wirklich. Zucker ist wie eine Droge, man kann sich das wirklich abgewöhnen und verliert den Heißhunger auf Süßes nach ein paar Wochen! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.