Vor ein paar Monaten trat ich vor den Spiegel und wusste SO möchte ich nicht mehr weiterleben. Die Waage zeigte beinah 90 Kilo an. Meine Fettwerte lagen im roten Bereich. Vor allem das wollte ich ändern: Weg von einem überfetteten Körper. Da ich beim Anblick meiner Bilder einen wahren Schockmoment erlitt, fasste ich genau in diesem Augenblick einen Entschluss. Jetzt geht es meinen Kilos an den Kragen. Nicht morgen. Nicht übermorgen. Der beste Zeitpunkt ist genau jetzt.

Diese Entscheidung war die beste meines Lebens. Warum? Ohne viel Planung, ohne viel Gerede, startete ich in ein neues Leben. Ich verlor innerhalb von drei Wochen gute sieben Kilo. Diesen Gewichtsverlust halte ich bis heute und dies sind nun schon gute vier Monate. Aktuell verzichte ich zwar weitesgehend auf Zucker, aber führe meinen strengen Ernährungsplan aus meiner Diät aktuell SO nicht weiter fort. Was ich damit schreiben möchte? Ich nehme trotzdem nicht zu. Ich halte mein Gewicht.Aller Kritiker zum Trotz.

 

Meine persönliche Geschichte

Wichtig ist für mich gewesen, dass ich meinen Zeitpunkt des Abnehmens nicht weiter aufgeschoben habe. Was zusätzlich noch zu meiner Erfolgstory geführt hat und ob mein Weg nun erreicht ist? All diese Fragen rund um meinen Abnehmerfolg habe ich CosmosDirekt ausführlich in einem Interview beantwortet. Mir ist es wichtig andere Menschen mit meiner Geschichte Mut zuzusprechen und vor allem ist mir SEHR wichtig, dass Menschen verstehen wieso mir das Abnehmen so wichtig ist.

Natürlich ist curvy wunderschön. Selbstliebe ist wichtig. Kleidergröße menschlich las ich kürzlich irgendwo und war beinah sprachlos von solch einem wertvollen Satz und doch habe ich für mich den Entschluss gefasst mein Gewicht dauerhaft zu reduzieren. Wieso mag sich einer fragen. Warum lerne ich nicht einfach mich selbst zu lieben SO wie ich bin. Insbesondere nach meiner Lebensgeschichte. Mein ganzes Leben kämpfe ich schon mit meiner Figur. Ich konnte nie unbeschwert essen. Meine Schwangerschaften haben den letzten Teil zu meinem starken Übergewicht beigetragen. Wobei, nein. Eigentlich ist es der Stress.

So nun aber erstmal genug dazu. Husch husch rüber zu meinem Interview und viel Glück auf eurem Weg. Ich bin mir sicher, du schaffst das. Merk dir: Nicht lange Fackeln, einfach machen. Genau das sagen im Grunde auch die ganzen anderen positven Erfolgsstorys der anderen sehr inspiriereden Interviewpartner für #fitfürdiefamilie.

Alina

Ich bin 30 Jahre jung und inzwischen Mama von zwei Kindern. Einem Sohn (01/14) und einer kleinen Tochter (08/16). Gemeinsam leben wir am Stadtrand von Köln. Streifen durch die Wälder. Kochen, backen und tanzen zusammen.

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.