Anzeige // Hören die meisten den Satz: „Ich möchte schnell an Gewicht verlieren.“ Sind die ersten Vorurteile und Bedenken bereits geschnürt, nicht wahr? Und doch geistert in fast jedem von uns der dringliche Wunsch schnell und effizient an Gewicht zu verlieren. Welch ein Dilemma, das dort stattfindet. Ich bin da jedoch ziemlich klar, was das Thema schnell Gewicht verlieren angeht. Vor allem, weil manche Menschen überhaupt nicht die Wahl zwischen schnell und langsam haben. Sie leiden so akut an Übergewicht, dass es hierbei auf jeden Tag ankommt. Sie müssen schnell abnehmen, um durch ihr Gewicht keine Folgeschäden zu riskieren. Denn Fakt ist: wer an Übergewicht leidet riskiert es an Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder ähnlichen Gefäßerkrankungen dauerhaft oder mit großen Einschränkungen zu erkranken.

Ist es erst einmal so weit, bildet sich niemand mehr ein Urteil über den kurzen oder langen Abnehmprozeß. Genug dazu. Am Ende eines Tages muss jeder für sich selbst entscheiden welchen Weg er für sich zum Abnehmen gehen möchte. Auch Curvy Frauen sind wunderschön und es liegt in der Entscheidung eines jeden einzelnen, wie er sich in seinem eigenen Körper wohlfühlt und sich am besten auch noch selbst lieben lernt.

Ich habe für mich selbst entschieden, dass ich dies mit meinem Übergewicht nicht kann. Das liegt nicht nur an meinem äußerlichen Erscheinungsbild, sondern hauptsächlich an der Tatsache, dass ich weiß, was die zusätzlichen Pfunde der Gesundheit meines Körper antun. Seit ich Übergewicht habe, leide ich an einem ziemlich hohen Puls. Dieser befindet sich bereits im Ruhezustand regulär zwischen 90 und 110 Schlägen, die Minute. Das ist schlicht und ergreifend zu hoch.

Stoffwechselkur von VitalBodyPlus: meine Erfahrungen

Mein Körperfettwert ist zudem im roten Bereich. Das bedeutet mein Körper besteht aus zu viel Fett, das auf lange Sicht gesehen dazu führt, dass meine Organe viel mehr arbeiten leisten müssen, als wenn ich normalgewichtig wäre. Meine Leber wird durch meine schlechte Ernährung zunehmend verfettet und es wird meinem Körper daher an wertvollen Energiereserven fehlen.

Das möchte ich nicht. Daher habe ich mich auf die Suche nach verschiedenen Programmen zum Abnehmen gemacht. Meine Schwäche? Das Durchhalten. Ich bin ein Mensch der schnell sichtbare Erfolge braucht, um dranzubleiben. Zudem habe ich das Ziel meine Fettwerte schnell zu reduzieren. Dieser erhöhte Wert macht mir nämlich große Angst.

Auf meiner Suche bin ich auf VitalBodyPlus und eine interessante These gestoßen. Der Hypothalamus, ein Ort in unserem Gehirn, muss neu programmiert werden, um unser Übergewicht in den Griff zu kriegen. Die VitalBodyPlus Stoffwechselkur setzt sich zum Ziel diesen Teil unseres Gehirns neu zu programmieren. In minimal 21 Tagen wird der Körper einmal „resettet“, um am Ende wieder neu und besser arbeiten zu können.

Ich habe diese Stoffwechselkur 30 Tage lang durchgezogen und möchte euch heute gerne meine Erfahrungen mit dieser Stoffwechselkur detaillierter schildern.

Wie ist diese Stoffwechselkur aufgebaut?

Im Grunde so wie man es bereits von anderen Kuren zum abnehmen kennt. Zunächst gibt es einen Schlemmertag. Darauf folgt die radikale Zeit in dem Gewicht abgebaut wird. Im Anschluss dann die Aufbauphase, die dazu dient, dass der Körper nicht in einen Jo-Jo Effekt hineinrutscht.

Ich habe meine Stoffwechselkur so aufgebaut, dass ich morgens mit einem Shake von VitalBodyPlus gestartet bin. Meine Erfahrungen mit ihnen ist: kann man trinken, ist aber für meine Geschmacksknospen nicht das non plus Ultra. Zu meinem Erstaunen hält er dafür aber sehr lange satt.

Als kleine Zwischenmahlzeit eignen sich ein Stück Apfel, Kiwi, Wassermelone, Erdbeere oder Beeren. Mittags lässt sich jedes typische Low Carb Essen zubereiten und anschließend genießen. Ist man erst einmal drin, hat man sich an den Verzicht von Kohlenhydraten recht schnell gewöhnt, finde ich.

Gegen Abend gibt es eine weitere Zwischenmahlzeit, die aus Rohkost besteht. Damit meine ich zum Beispiel Gurke, Paprika oder Tomaten. Am Abend kann ein weiterer Shake getrunken werden oder Salat mit eiweißreichen Speisen. Zu den einzelnen Mahlzeiten, davor oder danach gibt es spezielle Nährstoffe, die den Körper mit allem wichtigen versorgen. Unteranderem gibt es Kapseln, die das Hungergefühl zügeln. Und die, muss ich wirklich sagen sind Goldwert. Reduxsol ist mein absolutes must-have bei dieser Stoffwechselkur gewesen.

Und natürlich die kleinen hcg-Globulis, die man sich in der Apotheke bestellen kann. Ich habe sie mir hier bestellt.

Stoffwechselkur VitalBodyPlus Erfahrungen persönlich

Wie lange dauert eine Stoffwechselkur?

So bin ich gestartet. Insgesamt habe ich diese Stoffwechselkur 30 Tage lang durchgezogen. Vorgesehen sind 21 bis 30 Tage. In diesen Tagen habe ich Höhen und Tiefen erlebt und muss jetzt dafür sorgen, dass ich fit bleibe und noch weiter an meinen Essgewohnheiten arbeite. Insgesamt habe ich fast 10 Kilo in 30 Tagen verloren. Am Ziel bin ich noch nicht, denn zum Normalgewicht fehlen noch ein paar Kilos. Aber vor allem fehlt mir jetzt die Definition meines Körpers. Das Schöne an meiner jetzigen Situation, nach 30 Tagen VitalBodyPlus Stoffwechselkur Erfahrungen, ist dass ich mich leichter fühle, um nun durchstarten zu können. Mit diesen Erfahrungen und meinem derzeitigen Gefühl fühle ich mich fitter, um jetzt dranzubleiben. Da mich die meisten Fragen immer wieder erreicht haben, ob ich mein Gewicht auch wirklich halten würde, habe ich mit meinem Erfahrungsbericht nun gute drei Monate seit der Stoffwechselkur gewartet. Jetzt kann ich euch sagen – ja, das was ich abgenommen habe, ist auch weiterhin nicht mehr zurückgekommen und das obwohl ich hin und wieder in alte Essgewohnten verfalle.

Vielleicht liegt dies auch etwas an der Tatsache, dass ich mir ein paar Gewohnheiten beziehungsweise Erfahrungen aus der Stoffwechselkur nach wie vor zu eigen machen. Damit meine ich zum Beispiel, dass ich aufstehe und nicht mehr Stück für Stück frühstücke, sondern erst einmal mit einem grünen Tee starte. Bin ich fit und wach frühstücke ich mein Vollkornbrot mit einer Tasse Kaffee. Danach ist erst einmal Schluss bis zu meiner ersten Zwischenmahlzeit.

Unter der Woche esse ich meistens nach 18 Uhr nichts mehr. Wir essen gegen 18 Uhr gemeinsam zu Abend und irgendwie, bin ich danach auch wirklich gesättigt. So dass ich prima über die Nacht komme. Ist der Körper umprogrammiert, sind Snacks vor dem Fernseher überhaupt nicht mehr wichtig.

Frühstück Stoffwechselkur

Meine Ernährung nach der Stoffwechselkur

Süßigkeiten und Co gibt es bei uns nur noch sehr selten. Und wenn, dann an besonderen Tagen. Ich kaufe diese erst gar nicht mehr ein, damit wir nicht in Versuchung geraten diese zu essen. Damit fahre ich seit Monaten am besten. Sind sie allerdings im Haus, werden sie auch verspeist.

Solltet ihr nun neugierig geworden sein, oder auch Lust auf das Programm bekommen haben, könnt ihr mit dem Code Liebling10 – 10% sparen. Hier gelangt ihr auf die passende Seite. Ich kann euch nicht versprechen, dass diese Stoffwechselkur das Richtige für dich ist. Am Ende bist du es, der deinen Erfolg in der Hand trägt. Ich kann nur von meinen Erfahrungen mit der Stoffwechselkur von ViitalBodyPlus berichten. Zu Beginn habe ich viele negative Nachrichten bekommen, die alle so ähnlich klangen, wie „du wirst es alles wieder draufkriegen“ „Schnell abzunehmen ist nicht gesund“ „Du machst dich kaputt. Deinen Körper“ – „Du wirst garantiert alles wieder zunehmen“.

Wegen all dieser Nachrichten habe ich extra mit meinem Fazit zur Stoffwechselkur abgewartet, um euch von meinem Ergebnis zu berichten. Ich für meinen Teil habe damit einen guten Start hingelegt. Bin sehr zufrieden mit meinem Ergebnis und freue mich jetzt sehr auf meine bevorstehende Zeit. Solltet ihr dazu noch Fragen haben, meldet euch gerne – jederzeit bei mir.

Eure Alina

 

 

Vorher // Nachher Stoffwechselkur

 

Vorher nachher Stoffwechselkur

Alina

Ich bin 30 Jahre jung und inzwischen Mama von zwei Kindern. Einem Sohn (01/14) und einer kleinen Tochter (08/16). Gemeinsam leben wir am Stadtrand von Köln. Streifen durch die Wälder. Kochen, backen und tanzen zusammen.

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.