Der ehrliche Mama-Blog | Liebling, ich blogge jetzt!
Brief an Schwester
Familie

Mein kleines Schwesterherz

Mein liebes kleines Schwesterherz,
sieh dich an. Wie groß du geworden bist. Erwachsen. Wunderschön.

Manchmal wünschte ich du würdest sehen, was ich sehe, wenn ich dich anseh. Wenn ich meinen Blick mal wieder nicht von deiner unbändigen Schönheit wegziehen kann. Von deinen großen braunen Augen, die mich seit deinem ersten Atemzug zum glücklichsten Menschen der Welt machen. Es hat einen Grund warum ich meine Kinder mit deinem und Maries Namen so oft anrede. Ihr seid mein Herz. Habt euch reingestohlen in mein kleines, zerbrechliches Herz und es vollkommen gemacht.

 

Vor so vielen Jahren

Du hast mich vor so vielen Jahren zum glücklichsten kleinen Mädchen auf dieser Welt auserkoren. Ich erinnere mich noch, als wäre es gestern gewesen, dass du mich mit deinen zuckersüßen Speckbeinchen und Ärmchen in deine Umarmung nahmst. Wie könnte ich so etwas Vollkommenes je vergessen?

Und nun? Sieh dich an mein kleines und doch so großes Schwesterherz. Siehst du im Spiegel, DAS, was ich sehe? Deinen unbändigen Mut? Deinen Stolz? Deine Geschichte, die dich nur noch stärker gemacht hat. Du brauchst niemanden an deiner Seite, der deine Geschichte hört. Du bist deine Geschichte. Jeden Tag lebst du sie. Jeden Tag entscheidest du dich für DEIN Leben.

Oh mein kleines Schwesterherz

Oh mein kleines Schwesterherz, wenn du das nur sehen könntest, was ich sehe, wenn ich dich ansehe. So viel Zauber in nur einem Menschen. So viel Liebe für andere. Wenn du dir selbst nur auch diese Liebe schenken könntest. Dann hättest du es geschafft.

Glaube nicht, dass ich deine Trauer nicht sehe. Deine Verzweiflung. Den tiefen Riss. Weißt du mein kleines zerbrechliches Herz – immer, wenn ich dich ansehe, sehe ich auch diesen Schmerz. Den hilfesuchenden Anker nachdem du verzweifelt suchst. Wenn du nur das sehen könntest, was ich sehe, würdest du sehen, dass er bereits in deinen Händen liegt. Alles, was du zum glücklich sein brauchst ist bereits in dir verankert. Alles, was du tun musst ist loszulassen. Verzeih dir selbst. Mach dich groß und schrei es raus. Du bist die Beste Version von dir. Der beste Mensch, den ich kenne. Herzlich. So lieblich. So wunderschön.

Wenn du nur das sehen könntest, was ich sehe, würdest du weinen vor lauter Stolz auf deine kleine Schwester.

 

Schließ einmal die Augen. Halte deine Hände auf dein Herz und nun sage dir:
„Ich habe es verdient geliebt zu werden.
Ich bedaure mich für meine Vergangenheit. Es ist okay. Ich bin okay.
Möge ich mich selbst lieben, weil ich wertvoll bin. Möge ich glücklich sein.“

Ich wünsche mir so sehr, dass du auch diesen unglaublichen Menschen kennenlernst, den ich jeden Tag in dir sehe. Denn wenn du sehen würdest, was ich sehe, würdest du sehen, dass DU sie Welt verzauberst.

Ich bin 30 Jahre jung und inzwischen Mama von zwei Kindern. Einem Sohn (01/14) und einer kleinen Tochter (08/16). Gemeinsam leben wir am Stadtrand von Köln. Streifen durch die Wälder. Kochen, backen und tanzen zusammen.

One Comment

  • Irina

    Wunderschön geschrieben! Wir verlieren irgendwann leider den Blick für das positive, gerade bei uns selbst. So schön wenn man jemanden hat der einen daran erinnert!

    Ich wünsch dir einschöbest Wochenende. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.