Der ehrliche Mama-Blog | Liebling, ich blogge jetzt!
Brief an meinen Sohn Ideen und Inspirationen
Familie,  Kids & Me,  Kindergeburtstag

Brief an meinen Erstgeborenen zum 5. Geburtstag

Wo ist die Zeit nur geblieben? Unsere Zeit? Jetzt bist du schon 5 Jahre alt. Hast mehr Freude dran mit deinen Freunden zu spielen. Zu toben oder deinen eigenen Kopf durchzusetzen als mit Mama zu kuscheln. Das ist gut so. Du wirst groß. Jeden Tag ein Stück. Lernst mit jedem Tag dazu. Bekommst deine eigenen Ideen. Dein eigenes Wissen. Ein Leben mit unseren Ansätzen, die du übernehmen kannst, erproben oder ganz einfach auch sein lassen.

Du hast deinen eigenen Kopf

Wir sind nur eine Stütze. Begleiten dich. Lehren dich mit deinen selbst gemachten Erfahrungen umgehen zu lernen. Schützen dich in deinem kleinen Bunker, wenn du das willst. Wir werden sicherlich noch oft anecken, wenn es darum geht, was gut für dich ist oder nicht, denn genau da stehst du gerade mit deinen 5 Jahren und deinem eigenen Kopf, dass du schon ganz genau weißt, was du willst.

Ohne Jacke raus gehen bei minus 8 Grad? Kein Problem für dich. Du traust es dir zu. Doch im Großen und Ganzen schaust du viel zu deinen Eltern. Wir sind dir wichtig. Das merkt man. Du lässt dir gerne Dinge zeigen. Vorlesen. Spielst gerne mit uns und verbringst auch gerne Zeit mit deinen Lieben. Das ist schön, dass du dich zu Hause so wohlfühlst.

So bist Du, mein Kind

Ich, deine Mutter, sehe dir gerne beim größer werden zu. Beim Ausbau deiner Fähigkeiten. Der Erweiterung deiner Interessen. Du liebst die Natur. Bücher. Zu spannend dürfen sie aber nicht sein. Momentan hast du oft Albträume. Hast Angst vor Monstern. Du stehst nicht gerne im Mittelpunkt. Spielst gerne für dich. Selbst im Wald streunst du oft alleine für dich durch die Gegend. Du schaust gerne. Entdeckst noch viel lieber. Magst Zusammenhänge. Am liebsten verknotest du Dinge miteinander. Dein liebstes Hobby ist das Turnen. Schwimmen machst du allerdings auch wirklich sehr gerne. Wenn du etwas können willst, dann willst du es schaffen. Dabei bist du manchmal extrem ehrgeizig mit dir. Wenn du etwas nicht willst, dann hat man meistens keine Chance, dich doch zu überreden. Ich bin gespannt in welche Richtung sich das entwickeln wird.

Mein Liebes Kind,

Ich beobachte neugierig, wie du mit Technik umgehst und das Zusammenbauen für dich entdeckst. Ich liebe es zu sehen, wie du dich im Spielen verlierst, wenn du ganz und gar deine Ruhe hast.

Genau so sehr liebe ich es dich in der Rolle als großen Bruder zu betrachten. Du bist ein toller Mensch, der seiner kleinen Schwester immer mit viel Liebe und Herzblut zur Seite steht. Du beschützt sie. Liebst sie, das merken wir Tag für Tag. Natürlich gibt es auch oft Streit, aber oft, weil du deinen Raum für dich einforderst, den sie nicht versteht. Das ist okay und steht dir zu. Du machst deine Sache wirklich grandios.

Es ist schön Zeit mit dir zu verbringen. Dein Lachen steckt an. Dein Herz ist warm. All das und mehr wissen wir alle um dich rum so sehr an dir zu schätzen. „Mama? Weißt du unser Körper, ist das Haus unserer Seele. Deswegen müssen wir so gut auf uns aufpassen“ Du bist unser Sonnenschein und das nun schon seit 5 Jahren, mein Kind.

Wir sind zusammen gewachsen

Wir sind zusammen gewachsen. Jahr für Jahr. Blicken auf anstrengende Phasen zurück. Auf zuckersüße Momente und einen klaren Charakter, der sich in dir formt. Oft genug sagst Du: „Das möchte ich nicht.“ Klar und bestimmt. All das ist so unfassbar wertvoll und unterstützen wir mit jedem deiner Atemzüge. Wir wollen kein Kind, das stumm gehorcht. Wir fördern dein eigenes Denken, deine Interessen und Leidenschaften, die sich in dir bilden und die du laut einforderst mit Herz und Verstand. Es macht unheimlich viel Freude dir dabei zusehen zu dürfen. Du bohrst gerne mit echtem Werkzeug. Schnitzt Baumstämme und Äste.

Du matscht gerne im Schlamm. Streckst deine Arme bis ganz tief hinein in Matschpfützen, ohne auch nur einen Gedanken an Schmutz oder Dreck zu verschwenden. Ich beneide dich für diese Freiheit.

Der Kindergarten und Du

Der Waldkindergarten war genau die richtige Entscheidung für dich. Dort lernst du all das noch mehr und tobst dich aus in der freien Natur. Du hast einen unheimlichen Bewegungsdrang. Ich glaube, du könntest den ganzen Tag draußen verbringen. Letztens fuhren wir über ein weites Feld mit lauter Wiesen und sonst nichts. Du sagtest ganz verträumt zu mir: „OH Mama, schau mal. Da könnte ich wohnen. Einfach mit einem kleinen Zelt und sonst nichts. Das würde mich glücklich machen.“

Weißt Du manchmal, blicke ich zurück und mir fehlt der kleine Kerl, der immer kuscheln wollte. Stundenlang auf meinem Arm Schlief, weil ich mich einfach nicht trennen konnte. Ich blicke auf eine sehr intensive Zeit mit dir zurück, mein Kind. Manchmal sehe ich dieses kleine, super zufriedene Baby genau vor mir und bin so dankbar für dich. Dann schaue ich dich an. Sehe, wie groß du schon bist. Welchen Weg wir schon gegangen sind. Bald bist du ein Vorschulkind. Zeigst deiner kleinen Schwester den Wald. Dein Revier seit zwei Jahren. Ich bin mir sicher, das wirst du toll gestalten. Denn, wenn ich dich jetzt anschaue, meinen großen Jungen, dann weiß ich zwar – die Zeit ist vorbei gerast, aber du bist so wundervoll geworden. Schenkst anderen Menschen so viel Freude mit deiner Art, das ich mich viel mehr mit dir auf die Gegenwart freue als traurig zurück zu blicken wo nur unsere Zeit geblieben ist.

Denn diese liegt hier und genau jetzt vor uns.

Brief zum Geburtstag Kind

Ich wünsche dir für dein neue Lebensjahr

Danke mein Schatz, dass es dich gibt! Ich wünsche dir eigentlich nur eins: dass Du genau so bleibst, wie du bist und nie deinen Mut in dein eigenes Wesen verlierst. Sei stets, der Mensch, der du sein willst. Das erfordert den größten Mut im Leben. Glaub mir. Habe Vertrauen in dich genau so gut zu sein, wie du bist! Das wünsche ich dir von ganzem Herzen. Denn das verlieren die meisten von uns viel zu oft und viel zu früh. Wenn du dir diese Gabe behältst – wirst du unfassbar reich sein.

Herzlichen Glückwunsch mein Herz zu deinem Geburtstag. Deine dich über alles liebende Mutter.

 

Die Briefe an mein erstes Kind

  1. Der erste Brief
  2. Der Brief zum zweiten Geburtstag
  3. Mein Brief an den Großen zur Geburt des Geschwisterchens
  4. Der Brief zum dritten Geburtstag
  5. Der Brief zum Kindergartenstart
  6. Der Brief zum vierten Geburtstag

 

 

Geburtstagsbrief für mein Kind

 

Ich bin 30 Jahre jung und inzwischen Mama von zwei Kindern. Einem Sohn (01/14) und einer kleinen Tochter (08/16). Gemeinsam leben wir am Stadtrand von Köln. Streifen durch die Wälder. Kochen, backen und tanzen zusammen.

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.